Wie lässt sich der Wert einer Immobilie bestimmen? Welchen Wert hat die Architektur eines Gebäudes?

Ein Ökonom der London School of Economics untersuchte die Aufwertung von Baugebieten auf der Grundlage von guter Architektur. Er unternahm den Versuch, den finanziellen Wert von Baukultur zu bestimmen. Demnach wertet gute Architektur nicht nur den Wert des eigenen Hauses auf, sondern auch den der Häuser in der Nachbarschaft, behauptet der Londoner Ökonom Gabriel Ahlfeldt. Dieser bildet an der Schule in London Architekten aus. Zusätzlich unterrichtet er pro Jahr vierzig Immobilienfachwirte. Sein Bestreben besteht darin, seinen Schülern das Gefühl für den Wert von guter Architektur zu vermitteln, den sie danach in der Praxis berücksichtigen sollen. Der wirtschaftliche Einfluss eines Gebäudes auf seine Umgebung Gabriel behauptet,Read More →

Die neue Bibliothek im Kuppelsaal der Staatsbibliothek unter den Linden in Berlin.

Bildquelle: Von Gunnar Klack – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0. Herzstück der 1914 in Nachbarschaft zur Humboldt Universität erbauten Alten Staatsbibliothek war der neubarocke Lesesaal. Mit einem oktonalen Grundriss und seiner riesigen Kuppel war der Bau größer als der Berliner Dom. Architekt und Baumeister Ernst von Ihnen plante ihn im Stil der wilhelminischen Architektur, Überlieferungen attestieren einen hallenden, kalten und zugigen Charakter. Um Heizkosten zu sparen, zogen zu DDR Zeiten die Verantwortlichen in Höhe des umlaufenden Gesimses eine Flachdecke ein und verbargen die Kuppel vor den Augen der darunter lesenden Bibliotheksnutzer. 1975 riss man, gegen den Widerstand der Bibliotheksbauverwaltung, den im Zweiten Weltkrieg beschädigten undRead More →

Kunst und Kultur ist eine Sache des Geschmacks und die Architektur wird nicht von allen Kennern der Materie und Architekturfans immer als besonders schön empfunden. Müssen in kurzer Zeit viele Bauwerke entstehen, damit der benötigte Wohnraum für eine Großstadt gewährleistet werden kann, kann es des Öfteren zu zweckmäßigen Bauwerken kommen – die Schönheit der Architektur wird damit nicht immer hervorgehoben. In Berlin gibt es Bauwerke, die zwar einen Nutzen für die Bewohner haben, die aber im Vergleich zu anderen großartigen Bauwerke aus den verschiedensten Jahrhunderten einfach nicht mithalten können. Ob schön oder hässlich entscheidet der eigene Geschmack Will man eine Berlinreise starten, kann man fürRead More →

Eingangsportal eines Gründerzeit-Altbaus in Berlin Kreuzberg

Betrachtet der Urlauber in Berlin prachtvolle Fassaden schöner Gebäude, kann dies vor allem in einem Stadtteil wie Kreuzberg ein Haus aus der Gründerzeit sein. Die Gründerzeit ist zeitlich im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts anzusiedeln, als Beginn wird gerne die Gründung des deutschen Kaiserreichs von 1871 genannt. Oftmals wird die Gründerzeit für einen Zeitraum bis 1914 festgelegt, bis dahin hatte die Industrialisierung in Deutschland einen ungeahnten Aufschwung genommen. Gründerzeit bedeutet üppige Bauweise Der Aufschwung zeigt sich in den Häusern dieser Zeit, die durch üppige Stuckverzierungen an der Fassade auffallen. Dazu kommen die typischen Erker, die bei Häusern aus der Gründerzeit stets zu finden sind. DankRead More →

Günstiger Wohnraum ist in einer Großstadt wie Berlin immer willkommen – gerade der Plattenbau dazu beitragen sollte, dass viele Wohnungen mit geringen Mieten geschaffen werden konnten. Doch der Plattenbau kommt in die Jahre und so ist es zum Erhalt des günstigen Wohnraums wichtig, dass die Gebäude saniert werden. Hat die Baumasse schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel, sollte der Mieter trotz günstiger Miete nicht auf einen lebenswerten Wohnraum verzichten – so ist auch der Plattenbau in den Fokus der Sanierer von Berlin gerückt. Wer nach Marzahn fährt, wird einen Bezirk erleben, der in der DDR noch Vorzeigemodell war und jetzt langsam wieder in der BeliebtheitsskalaRead More →

Fußgänger im Nebel laufen über Brücke am Berliner Bodemuseum

Wer bei Architektur nur an Gebäude denkt, sollte sich bei der Suche nach schönen Bauwerken auf Brücken konzentrieren. Die kleinen und großen Meisterwerke der Baukunst werden an jedem Tag genutzt, aber nur wenige schauen auf die Schönheit der Machart. Gerade Berlin besitzt einige schöne Brücken, die dem Urlauber gerne als Motive für Urlaubsfotos dienen. Wer alle Brücken in Berlin zählen würde, der käme auf eine Anzahl von 2100 Brücken. Diese führen nicht nur über Flüsse, sondern sie machen den Weg frei über Autobahnen, Wasserstraßen, Eisenbahnstrecken und Schluchten. Ob die Havel, der Landwehrkanal, die Panke, die Spree oder der Teltowkanal, wer durch Berlin eine Brückentour macht,Read More →

Auf der Suche nach schöner Architektur in der Landeshauptstadt, wird der Urlauber bestimmt des Öfteren den Tipp Hackesche Höfe erhalten. Als Hofareal können die Hackeschen Höfe sich mit dem Superlativ schmücken, die Größten in Deutschland zu sein. Wer einen kreativen Wohnraum sucht, der kann sich glücklich schätzen, wenn er hier eine Wohnung findet. Die Hackeschen Höfe halten noch kreative Überraschungen bereit. Es gibt Mode direkt vom Designer – in den kleinen Boutiquen findet sich oftmals ausgefallene Mode junger und internationaler Künstler. Der Mix aus Nachtleben, Kultur und Shopping begeistert nicht nur Besucher und dies alles in einer Umgebung, die mit einer traditionsreichen Architektur beeindruckt. SchonRead More →

Die Staatsoper in Berlin am Bebelplatz

Kultur wird in Berlin groß geschrieben und so ist die Staatsoper Unter den Linden ein wichtiger Kulturbetrieb, der gerne von den Berlinern und Touristen besucht und besichtigt wird. Ob von innen oder außen, das Gebäude beeindruckt aufgrund seiner Größe und Pracht, die die passende Kulisse für die Vorstellungen großer Werke bekannter Meister bieten. Die Anfänge der Staatsoper liegen in den Jahren 1741 bis 1743, in denen die sogenannte Königliche Hofoper von dem bekannten Architekten Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff geschaffen wurde. War bis dahin die Hofoper immer ein Teil der königlichen Residenzen, wurde jetzt ein gänzlich freistehendes Modell erbaut. Damit bildete der Bau der Oper einenRead More →

Ansicht des Theater des Westens in der Kantstraße in Berlin

Bildquelle: Von A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace) – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0. Die Landeshauptstadt Berlin hat einige der besten Kulturbetriebe zu bieten. Dazu gehört das Theater des Westens, das den Ruf hat, die bekannteste Musicalbühne der Stadt Berlin zu sein. Architektonisch ist das Gebäude nicht einem bestimmten Baustil zuzuordnen, stattdessen vereint es einen fröhlichen Mix aus den verschiedensten Baustilen. Ob Jugendstil, Empire oder Renaissance – hier ist von allem etwas vertreten und das verleiht diesem Bauwerk seinen besonderen Charme. Es kann als sehr repräsentativ beschrieben werden und hat zugleich die beschwingte Leichtigkeit, die zu den hier aufgeführten Werken passt. Das Theater des Westens –Read More →

Eine traditionsreiche Stadt wie Berlin hat zahlreiche Gebäude aus den verschiedensten Jahrhunderten, deren Bausubstanz erhalten werden sollte. Viele Mieter schätzen die großen Räume in Altbauten und wollen gerne in solchen Häusern und Wohnungen wohnen. Doch hat erst einmal der Zahn der Zeit an den Bauten genagt, kann eine Sanierung wichtig sein, denn hier sind bloße Schönheitsreparaturen nicht mehr genug. In Berlin und anderen Städten bedeutet dies aber nicht nur, dass sich der Eigentümer solcher Immobilien bei der Sanierung nur nach seinen Vorstellungen richten kann. Es gibt Vorschriften und Vorgaben zu erfüllen, die durch den Gesetzgeber vorgegeben sind. Die Sanierung kann Probleme aufwerfen Gerade das ThemaRead More →