Berliner Dom und Gedächtniskirche Der Berliner Dom ist im Zentrum von Berlin kaum zu übersehen, die imposante Kuppel erhebt sich über die umliegenden Gebäude. Kaiser Wilhelm II. erbaute die Hof- und Domkirche in den Jahren 1894 bis 1905. Die Geschichte des Doms reicht allerdings bis ins historische Mittelalter zurück. Schon 1465 wurde mit dem Bau einer Oberpfarr- und Domkirche begonnen. 1747 wurde ein barockes Gotteshaus mit Tambourkuppel errichtet. Es vergingen 70 Jahre, bis dieses Gotteshaus innen und außen erneuert wurde. Kaiser Wilhelm II. ließ den Dom 1894 abreißen und nach Entwürfen des Dombaumeisters Julius Carl Raschdorff neu bauen. Der dreiteilige Dom wurde im Barockstil erbautRead More →

Ein ebenfalls bekanntes Wahrzeichen Berlins ist das Rote Rathaus. In dem Roten Rathaus regiert der Bürgermeister sowie der Senat von Berlin. Die Fassade hat dem Gebäude seinen Namen gegeben. Gestaltet ist die Fassade mit roten Ziegelsteinen, so wird dem Gebäude ein gewisser Ausdruck verliehen. Gebaut wurde das Rote Rathaus zwischen 1861 und 1869 nach den Entwürfen von Hermann Waesemann. Architektonisch überzeugt das Gebäude durch sein Neo-Renaissancestil. Die Mehrflügelanlage mit Rundbogenstil und den drei Innenhöfen sowie dem gut 74 Meter hohen Turm setzen ein klares Statement. Wie viele andere Gebäude wurde auch das Rote Rathaus während des Zweiten Weltkriegs stark beschädigt. Nach dem Krieg wurde dasRead More →

Unzählige Besucher kommen das ganze Jahr über in das Reichstagsgebäude in Berlin, nicht nur um mehr über die Geschichte des Gebäudes zu erfahren und den Bundestag zu besichtigen, sondern auch um von der gläsernen Kuppel einen unvergleichlichen Ausblick über die Stadt und den Tiergarten zu haben. Seitdem die Regierung von Bonn nach Berlin umgezogen ist, hat das Reichtstagsgebäude eine erhöhte Aufmerksamkeit erfahren. Ein Highlight dieses architektonischen Meisterwerks ist die gläserne Kuppel, die von Besuchern besichtigt werden kann. Seit 1990 ist das Gebäude der Sitz des Bundestages, so fand am 4. Oktober 1994 die erste Sitzung im neuen Bundestag statt. Touristengruppen können Führungen durch den ReichstagRead More →

Eines der bekanntesten Wahrzeichen in Berlin ist die Siegessäule mit der Siegesgöttin Viktoria, der „Goldelse“. 1873 wurde die Siegessäule als Nationaldenkmal erbaut. Sie soll an die Siege der Preußen und Deutschen gegen Dänemark, Österreich und Frankreich in den sogenannten Einigungskriegen unter Bismarck erinnern. Heinrich Strack entwarf damals das Monument. Die vergoldete Viktoria besteht aus Bronze. Das Bauwerk, welches ursprünglich auf dem Königsplatz vor dem Reichstagsgebäude stand, war den Nazis 1938 im Weg, so wurde die Säule in den Tiergarten verlegt. Die Siegessäule steht heute inmitten eines vielbefahrenen Kreisverkehrs. 2008 wurde die Siegessäule durch den Auftritt von Barack Obama, der vor ihr seine Rede hielt, weltberühmt.Read More →

Berlin ist nicht nur die Hauptstadt von Deutschland, Berlin hat auch sehr viele bedeutende Bauwerke. Viele Touristen besuchen jedes Jahr die vielen Sehenswürdigkeiten in Berlin. Die Architektur und Geschichte der einzelnen Bauwerke ist vielfältig und interessant. Berlin ist eine Stadt, die geschichtlich und kulturell viel miterlebt hat, das spiegelt sich auch in den Gebäuden wieder. Die Architekturstile der Gebäude könnten unterschiedlicher nicht sein: von modern, bis klassisch , von Barock bis Bauhaus, nur mittelalterliche Zeugnisse findet der Besucher in Berlin an wenigen Orten. Viele Bauwerke erhielten vor allem durch Ereignisse in der Vergangenheit und durch ihre Funktion Popularität, darunter das Reichtagsgebäude, Die Siegessäule, das OlympiastadionRead More →

Berlin-Stil und Charakter

Wer dieser Tage mal mit offenen Augen durch unsere Hauptstadt läuft und dabei auf neuentstehende Architektur und die vielen Bauprojekte achtet, dem läuft es wahrscheinlich kalt den Rücken herunter! Ich meine hier natürlich nicht Berlin Mitte, die Museumsinsel oder die Restaurierung irgendwelcher Kirchen, das wäre allzu vermessen. Nein, vielmehr halte ich den Trend für bedenklich, bei Neubauten auf jeglichen Charakter und damit auf Ausstrahlung und die gewisse Würde zu verzichten. Was das bedeutet? Nun, man schaue sich nur mal das, ich weiß schon tausendmal kritisierte, Gelände rund um den Berliner Hauptbahnhof an. Abgesehen davon, dass diese wichtige Station, wahrscheinlich die wichtigste in ganz Deutschland, daherkommtRead More →

Im Gegensatz zu den wirklich allermeisten Neubauten in Berlin ist die althergebrachte Museumsinsel auch architektonisch eine Insel inmitten von Charakterlosigkeit und bautechnischer Langeweile. Dieses großartige Bauwerk zieht heute viele Touristen an und beherbergt vorzügliche Sammlungen aus aller Welt. Ein Besuch lohnt sich immer und wer ein bisschen Zeit hat, sollte auch mal auf die einzelnen Gebäude dieses Sammelsuriums werfen, schließlich finden sich hier im Gegensatz zum überwiegenden Rest der Stadt noch Ausdruck und Ausstrahlung. Eine andere Zeit.. Die Wilhelminische Ära vor dem Zweiten Weltkrieg und die ihr vorausgehende Gründerzeit war sicher auch ein ausgezeichnete Gelegenheit zum Spott und zur berechtigten Häme, das hat uns HeinrichRead More →

Berlin Industriearchitektur

Unzweifelhaft ist Industriearchitektur ein besonders interessantes Feld in Berlin, finden sich hier doch die Präsenz der Zweckmäßigkeit mit dem Bestreben nach Schönheit oder zumindest Charakter vereint, weshalb ich einfach mal von schöner Zweckmäßigkeit sprechen möchte. Solche Bauwerke gibt es in unserer Hauptstadt viele und es ist sehr empfehlenswert, dazu ein paar Beispiele näher zu betrachten. Industriearchitektur bietet aber nicht nur dem Ästheten in der Theorie einiges von Interesse, gerade auch Maler und Fotografen finden bei diesen Bauwerken ein oft genug sehr individuelles Spiel von Farben und Formen und genau das macht den Wert der schönen Zweckmäßigkeit dann für den Betrachter aus. Das Abspannwerk Scharnhorst DiesesRead More →

Hauptbahnhof-Berlin

Einheimische kennen den missglückten Bahnhofsvorplatz am Hauptbahnhof, den die Vertreter der Deutschen Bahn bis heute als weitläufig und gelungen bezeichnen, und jeder Besucher lernt diese Fläche beim Eintreffen in die Hauptstadt sofort kennen. Dieser Platz ist aber zugleich auch Angriffsfläche für viele Leute, die zum einen die Gestaltung für vollkommen widerlich halten, zum anderen auf die Verschwendung von öffentlichem Raum verweisen. Was ist dran an diesem Urteil? Immerhin gibt es relativ wenige Bahnhöfe auf der Welt, die auf einen Vorplatz verzichten, zumal wenn sie als Mittelpunkt einer Stadt konzipiert wurden. Der Besucher sollte auf eine freie Fläche treten, die ihn willkommen heißende Stadt in sichRead More →